Beförderungsbedingungen

Beförderungsbedingungen

1. Abschluss des Vertrages

Mit der schriftlichen, mündlichen, oder telefonischen Anmeldung zur Durchführung einer Ballonfahrt bei der Firma Ballon-Abenteuer und der Annahme durch das Team von Ballon-Abenteuer wird der Vertrag verbindlich.

2. Bezahlung

Nach der Annahme des Vetrages durch die Firma Ballon-Abenteuer ist der Fahrpreis binnen 14 Tagen als Barzahlung oder per Überweisung fällig. Nach dem Zahlungseingang erhält der/die  Gutschein(/e) / Ticket(/s) ihre Gültigkeit.

3. Leistungsbeschreibung

Das Zustandekommen einer Ballonfahrt unterliegt besonderen Bedingungen, aufgrund der starken Witterungsabhängigkeit, Flugsicherungs- und behördlichen Auflagen. Daher wird die Leistung der Firma Ballon-Abenteuer jeweils hälftig in eine Dienstleistung und eine Ballonfahrt geteilt. Im Wesentlichen besteht die Dienstleitung aus dem Einbuchen in unser System und die fortlaufende Betreuung des Passagiers während der Dauer der Gutschein-/ Ticketgültigkeit. Unter anderem beinhaltet dies Terminvorschläge zur Ballonfahrt, Einbuchung auf Termine, Informationen über die Durchführbarkeit der Ballonfahrt unter Beachtung der aktuellen Wetterinformationen. Der Passagier wird darauf hingewiesen, dass Termine wetterbedingt ausfallen können. Die Dauer der Heißluftballonfahrt beträgt 60 – 90 Minuten, mindestens aber 50 Minuten. Die Hauptsaison ist von April bis Oktober, in dieser Zeit sind Ballonfahrten wetterbedingt zum Sonnenaufgang und ca. 3 Stunden vor Sonnenuntergang durchführbar. Die Gutscheine / Tickets sind 3 Jahre ab dem Ausstellungsdatum gültig. Danach verfällt die Einlösbarkeit der der Gutscheine / tickets ersatzlos.

4. Übertragbarkeit, Rücktritt

Das für die Ballonfahrt gezahlte Buchungsentgelt wird nicht zurück erstattet. Der Gutschein ist auf geeignete Personen übertragbar, dies bedarf allerdings der vorherigen Rücksprache mit der Firma Ballon-Abenteuer. Die Neuausstellung eines Gutscheines mit verbleibender Gültigkeit beträgt in diesem Fall pauschal 10 €.

Tritt der Kunde binnen 14 Tagen ab der Buchung vom Beförderungsvertrag zurück, so fällt eine Stornierungspauschale in Höhe von 25 € an und der Gutschein ist umgehend an die Firma Ballon-Abenteuer zurück zu senden. Erst dann erfolgt eine Erstattung. Danach ist der Rücktritt nur in Ausnahmefällen möglich (z.B.schwerer Erkrankung des Passagiers, wenn eine schriftliche Bescheinigung des Arztes vorliegt). In diesem Fall beträgt die Erstattung 50 % des Kaufpreises. Andere Rücktrittsgründe sind ausgeschlossen.

5. Gesundheitliche Voraussetzungen
  • Körperliche Einschränkungen und gesundheitliche Probleme sind spätestens bei der Reservierung bekannt zu geben.
  • Personen mit Herz-, Kreislauf-, Lungenerkrankungen könne nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt befördert werden.
  • Aufgrund Ihrer Sicherheit dürfern Schwangere nicht an der Ballonfahrt teilnehmen.
  • Ergeben sich Änderungen, sind diese der Firma Ballon-Abenteuer umgehend mitzuteilen. Anderenfalls kann der Ausschluss von der Ballonfahrt erfolgen und damit würde das Vertragsverhältnis ersatzlos enden und die Ansprüche des Passagiers verfallen.
  • Das Mindestalter für die Beförderung von Kindern beträgt 8 Jahre, bzw.eine Mindestgröße von 1,30 m und ist nur in Begleitung eins Erwachsenen möglich. (Bei jüngeren Kindern nach individueller Absprache.)
6. Terminvereinbarung / Absagen

Zur Vereinbarung Ihres Starttermins nehmen Sie bitte Kontakt zu unserem Luftfahrtunternehmen auf und teilen uns spätestens dann Ihre persönlichen Daten (Name, Alter, Gewicht, Wohnort, Telefon-/ Handynummer, Emailadresse) mit. Eine mündliche oder schriftliche Terminvereinbarung zwischen dem Passagier und der Firma Ballon-Abenteuer gilt als verbindlich. Wir informieren Sie telefonisch am Starttag bis spätestens 4 Stunden vor dem Start, ob die geplante Ballonfahrt witterungsbedingt zu- oder abgesagt wird. Der Startplatz wird am Starttag vom Piloten ausgewählt. Für witterungsbedingte Fahrtabsagen am Startplatz bestehen keine Schadensersatzansprüche.

Sollte der Fahrgast zum vereinbarten Termin innerhalb 48 Stunden verhindert sein, so muss dieser eine geeignete Ersatzperson stellen. Bei Nichtantritt der bestätigten Fahrt, bei Nichterreichbarkeit des Passagiers für Startzusage durch die Firma Ballon-Abenteuer, oder bei nicht rechtzeitiger Absage des Passagiers innerhalb von 48 Stunden vor dem Start verfällt der Anspruch auf die Ballonfaht ersatzlos.

7. Verhalten und Regeln
Die Nichtbeachtung dieser Regeln kann zum Ausschluss der Ballonfahrt und damit zum ersatzlosen Verfall des Gutscheines führen.

  • Es besteht striktes Rauchverbot in der Nähe des Korbes!
  • Alkoholisierte und unter Drogeneinfluss stehende Personen wird die Beförderung verweigert!
  • Der Pilot kann Sie aktiv beim Auf- und Abrüstens des Ballons beteiligen.
  • Ballonfahren erfordert einigen sportlichen Einsatz. Tragen Sie bitte der Jahreszeit entsprechende Freizeitkleidung und unbedingt flache, feste und geschlossene Schuhe, am besten knöchelhoch. Bei unzureichendem Schuhwerk können Sie von der Ballonfahrt ausgeschlossen werden.
  • Allen Anweisungen des Piloten ist unbedingt Folge zu leisten!
  • Steigen Sie erst in den Ballonkorb ein, wenn es Ihnen der Pilot ausdrücklich erlaubt!
  • Es dürfen keine spitzen Gegenstände, Flaschen usw.mit an Bord genommen werden!
  • Werfen Sie keine Gegenstände aus dem Korb!
  • Achten Sie selber auf Ihre Wertgegenstände, wie Kamera oder Handy. Bei Verlust oder Hinausfallen/Beschädigung besteht keine Haftung!
  • Keine Leinen und Schläuche berühren!
  • Halten Sie sich im Korb an den dafür vorgesehenen Halteschlaufen fest und nicht außen!
  • Steigen Sie nach der Landung des Ballons erst aus dem Korb, wenn es Ihnen der Pilot ausdrücklich erlaubt!
  • Legen Sie bitte mitgeführte Gegenstände nicht auf dem Fahrzeug, Anhänger, oder am Start-/ Landeplatz ab.
Schadensfall / Verletzungen

Schadensfälle und Verletzungen sind dem Piloten/ Luftfahrtunternehmen unverzüglich mitzuteilen, spätestens innerhalb von 2 Kalendertagen, danach können diese nicht berücksichtigt werden.

Sonstiges

Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnisses entstehenden Ansprüche und Rechtsstreitigkeiten ist der Firmensitz der Firma Ballon-Abenteuer.

Sollten einzelne Teile dieser Geschäftsbedingungen ungültig sein oder werden, so bleiben alle übrigen Teile davon unberührt.